Geheimratsecken mittels FUE Operation beseitigen

Geheimratsecken machen vielen Männern bereits mit Mitte 20 Sorgen und auch gewisse Frauen kennen das Problem. Moderne Mittel verhindern zwar, dass Geheimratsecken weiter wachsen. Wer aber die Geheimratsecken ganz beseitigen möchte, für den ist die FUE Haartransplantation interessant.

Geheimratsecken verstehen Der Beginn des hormonellen Haarausfalls

Geheimratsecken nennt man die kahle Stellen, die rechts und links über der Stirn entstehen. Mit Geheimratsecken (bzw. in der Schweiz: Ratsherrenrecken) macht sich der so genannte „androgenetische“ bzw. erbliche Haarausfall erstmals bemerkbar. Schuld an den Geheimratsecken sind die Gene: Bei den Betroffenen verkümmern die Haarfollikel erblich bedingt unter dem Einfluss des Hormons DHT (Dihydrotestosteron). Das Haar wächst immer weniger nach, bis schliesslich Geheimratsecken entstehen. Das Muster des Haarausfalls verläuft dabei häufig ähnlich ab: Die Geheimratsecken über der Stirn werden zunächst nach hinten grösser. Wenn der Haarausfall weiter fortschreitet, vereinigen sich die Geheimratsecken mit der Tonsurglatze, bis die Geheimratsecken schliesslich in die Vollglatze ganz eingehen.

Geheimratsecken sind heutzutage kein unabänderliches Schicksal mehr: Sie lassen sich mittels einer Haartransplantation rückgängig machen.

Vor der Haartransplantation FUE: Patient RH von vorne mit hoher Stirn, rückläufiger Haarlinie und Geheimratsecken
Vor der Haartransplantation: Hohe Stirn mit rückläufiger Haarlinie
Nach der Haartransplantation von vorne: Neue Haarlinie von Patient  1 Jahr nachher
1 Jahr nach der Haartransplantation FUE

Geheimratsecken auf der Norwoodskala

Die Entwicklung von Geheimratsecken ist typisch für den androgenetischen Haarausfall bei Männern, teils auch bei Frauen. Geheimratsecken entwickeln sich in Stadien, die erstmals ein Arzt namens Nordwood in einer Skala beschrieben hat.

Die Norwood-Skala hat sieben Stufen, die von ganz geringen Haarverlust über Geheimratsecken bis hin zur Vollglatze reichen. An der Norwood-Skala kann man entsprechend ablesen, wie weit der Haarausfall fortgeschritten ist. Mit den Geheimratsecken treten ab ca. Norwood Stadium 2 die ersten störenden Zeichen von Haarausfall auf und bleiben bis Norwood Stadium 4 bestehen.

Darstellung der Hamilton Nordwood Skala mithllfe derer das typische Fortschreiten des androgentischen Haarausfalls berurteilt wird. Die Skala hat sieben Grundstadien, nach der sich der Haarverlust von den Geheimratsecken und der Tonsur aus über verschiedene Stadien ausbreitet.
Geheimratsecken in der Norwoodskala - bis Stadium 5 ist eine Haartransplantation sinnvoll.

Geheimratsecken sind im Stadium 1 noch nicht richtig zu sehen. Sie treten erstmals im Stadium 2 als dreieckige Kahlstellen rechts und links an der Stirn auf. Von hier aus wachsen die Geheimratsecken langsam nach oben und werden grösser. Erreichen sie den Oberkopf, spricht man von einem Norwoodstadium 3. Wenn nebst ausgeprägten Geheimratsecken auch eine Tonsurglatze am Oberkopf auftritt, ist das Stadium 4 erreicht. Die Geheimratsecken sind überschreiten jetzt die imaginäre Linie, die man erhält, wenn man die Ohren verbindet. Noch aber trennt in diesem Stadium ein Haarband die Geheimratsecken von der Tonsurglatze.

Die Geheimratsecken und Tonsurglatze sind beim Norwoodstadium 5 soweit angewachsen, dass nur noch eine Haarinsel oder eine Fläche mit diffusem Haarverlust die Geheimratsecken vorne von der Tonsurglatze trennen. Ab Norwood 6 verschmelzen Geheimratsecken mit der Tonsurglatze. Geheimratsecken sind ab hier nicht mehr zu erkennen, und man beginnt umgangssprachlich von 'Vollglatze' zu sprechen – diese ist aber eigentlich erst ab Stadium 7 erreicht ist, wenn nur noch der hufeisenförmige, schmale Haarkranz übrigbleibt.

Behandlung von Geheimratsecken

Die Ausweitung von Geheimratsecken ist heute kein unabänderliches Schicksal mehr. Man kann das fortschreitende Wachstum der Geheimratsecken heute mittels Medikamenten aufhalten. Eine Stabilisierung der Geheimratsecken ist gerade bei jüngeren Patienten wichtig, da so ein rasches Fortschreiten des Haarausfalls in weitere Stadien der Norwoodskala verhindert werden kann. 

Einmal bestehende Ratsherrenecken bzw. gelichtete Stellen kann man aber mit Medikamenten leider nicht rückgängig machen. Die Geheimratsecken wachsen zwar nicht weiter, aber sie bleiben bestehen. Dennoch kann man heutzutage gegen Geheimratsecken vorgehen. Das Stichwort in diesem Zusammenhang lautet Eigenhaartransplantation


Geheimratsecken auffüllen: FUE Haartransplantation ist die erste Wahl

Eine Haartransplantation ist bei Geheimratsecken eine sinnvolle Option, um bleibend ein natürlliches Haarbild wiederherzustellen. Als erste Wahl bei Geheimratsecken gilt heute die sanfte und moderne FUE Haartransplantation, die ohne Skalpell und ohne lange Narbe auskommt. Mit ihr lassen sich Geheimratsecken schnell und schmerzfrei beseitigen.

 

Vorne die Geheimratsecken unauffällig wiederbehaaren...

Bei der FUE Haartransplantation werden follikuläre Einheiten, also kleinste Haarwurzelsysteme, mit einem milimeterkleinen, feinen Punch einzeln entnommen und im Bereich der Geheimratsecken eingepflanzt. Der Clou dabei: Es werden nicht irgendwelche Haarfollikel in die Geheimratsecken verpflanzt, sondern nur solche aus der „sicheren Zone“ am Hinterkopf. Dort sind die Haarfollikel genetisch so programmiert, dass sie gegen den hormonellen (androgenetischen) Haarausfall immun sind. Die fürs Auffüllen von Geheimratsecken geeigneten langlebigen Haarwurzeln bilden nämlich den Haarkranz am Hinterkopf, der selbst bei einer so genannten Vollglatze übrig bleibt.

Das Resultat dieses mikrochirurgischen Verfahrens ist bei Dr. med. von Albertini völlig natürlich: Wo vorher Geheimratsecken waren, wachsen nach der FUE Haartransplantation wieder Haare – und zwar ein Leben lang. Die Geheimratsecken werden fortan mit Haaren bedeckt, die genau so wachsen wie sie es am Hinterkopf auch getan hätten.

 

... ohne dass man den Eingriff hinten sieht

Bei einer fachgerechten Haartransplantation geht die Haarfülle an der Entnahmestelle am Hinterkopf nicht verloren, da dort genügend Haare zurückgelassen werden. Weil Dr. von Albertini Ihre Geheimratsecken mit der FUE Methode behandelt, entsteht an der Entnahmestelle auch keine lange Narbe mehr. Dass Sie als Patient mit dem Ergebnis zufrieden sind, hat oberste Priorität.

 

Geheimratsecken vor und nach Haartransplantation


Vor der Haartransplantation FUE: Starke Geheimratsecken, von oben, Norwood 3
Vorher: Geheimratsecken, Norwood 4 Stadium
Haarlinie von vorne 1 Jahr nach der Haartransplantation FUE
Nachher: Volles Haar statt Geheimratsecken

Video verkleinern
Vorher-Nachher-Video mit 'Kamm-Test' am Ende

Nach Haartransplantation volles Haar. Ansicht Geheimratsecken rechts
Nachher: Resultat von FUE mit 2314 Grafts


Geheimratsecken behandeln: Ein genauer Blick auf das Verfahren

Wenn Sie sich überlegen, Ihre Geheimratsecken behandeln zu lassen, kann ein Beratungsgespräch bei Dr. von Albertini sicherlich hilfreich sein.

Beratung bei Geheimratsecken

Dr. med. Conradin von Albertini, Spezialist für Haartransplantation in Zürich
Dr. med. Conradin von Albertini, Spezialist für Haartransplantation in Zürich

Ein Termin in der Haarklinik bei Dr. von Albertini beginnt stets mit einem kostenlosen und unverbindlichen Vorgespräch bzw. einer eingehenden Untersuchung.

Die kahlen und lichten Stellen an den Geheimratsecken werden dabei ebenso untersucht wie die Qualität der Haare und der Umfang der „sicheren Zone“ am Hinterkopf. Dabei berechnet Dr. von Albertini, wie gross die Behandlungsfläche ist, und ob im Haarkranz noch genügend Spenderhaare wachsen, um die Geheimratsecken damit zufriedenstellend aufzufüllen. Ein weiterer wichtiger Schritt ist die richtige Behandlungsstrategie gemeinsam mit Ihnen fest zu legen.

Decken sich Ihre Erwartungen mit dem, was Dr. von Albertini bei der Behandlung der Geheimratsecken für sinnvoll und machbar hält, erstellt er Ihnen eine Offerte aufgrund der benötigten Grafts. Entscheiden Sie sich schliesslich dafür, Ihre Geheimratsecken mittels Haartransplantation wieder aufzufüllen, achtet Dr. von Albertini immer auf eine genügend lange Bedenkzeit und eine umfassende Aufklärung.

Der Eingriff

Am Tag des Eingriffs selbst erscheinen Sie i.d.R. gegen 8 Uhr morgens in unserer Klinik. Das Auffüllen der Geheimratsecken erfolgt innerhalb eines einzigen Tages mittels des FUE Verfahrens. Um Ihre Geheimratsecken aufzufüllen, entnimmt Dr. von Albertini die geeigneten Haarfollikel mit je 1 bis 3 Haaren aus dem Hinterkopf unter lokaler Betäubung. Diese  Millimeter grossen Transplantate – auch Grafts genannt – werden anschliessend sorgfältig in die Geheimratsecken verpflanzt. Die neue Haarfülle in den Geheimratsecken wirkt dank dieser tausendfachen Millimeterarbeit völlig natürlich.

Der Eingriff ist schonend, schmerzarm und ambulant. Um rund 17 Uhr können Sie bereits wieder nach Hause. Die FUE Methode gilt zudem als ‚kosmetisch narbenfrei’: Nach dem Eingriff bleiben lediglich winzige weisse Punkte an den Entnahmestellen am Hinterkopf zurück, die man selbst bei einem ausgeprägten Kurzhaarschnitt nicht sehen wird. Etwas Geduld benötigen Sie nach dem Eingriff aber: Volles Haar in den Geheimratsecken können Sie nach rund einem Jahr erwarten.


Mehr Informationen Rund um Geheimratsecken, FUE und Dr. von Albertini

Die Haartransplantation ist ein komplexes Thema und jede Behandlung muss auf die individuelle Situation und die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt sein.

Haben Sie Geheimratsecken und möchten aktiv werden, besuchen Sie unsere Klinik auf http://www.swisshairdoctor.ch. Schauen Sie sich in Ruhe Bilder sowie Videos an und steigen Sie weiter in die Materie ein. Häufige Fragen, wie etwa die Sorge darum, ob die Geheimratsecken wiederkommen, werden für Sie ausführlich in den FAQ beantwortet. Sie überlegen sich ob eine Haartransplantation eine Option für Sie ist? Dann finden Sie hier eine Entscheidungshilfe

Bleiben Fragen offen, schreiben Sie uns ungeniert an, oder vereinbaren Sie direkt einen unverbindlichen Ersttermin bei Dr. von Albertini. Er und sein Praxisteam freuen sich darauf, Sie begrüssen zu dürfen.

Geheimratsecken müssen nicht sein Lassen Sie sich von uns beraten