Haartransplantation Frauen: Handeln Sie jetzt

Das Thema Haartransplantation bei erblichen (androgenetischen) Haarausfall ist längst nicht nur für Männer relevant, denn bis zu 20% Frauen leiden ebenfalls an dieser Form des Haarausfalls. Haartransplantation ist daher auch für Frauen eine Möglichkeit, verlorene Lebensqualität zurückzuholen. Unsere Klinik berät Sie gern zum Thema.

Wann eine Haartransplantation für Frauen in Frage kommt

Haartransplantation für Frauen eine Option, wenn deren Haarausfall erblich bedingt ist – ein Leiden, das auch Frauen betreffen kann. Zwar verläuft der Haarverlust bei diesen Frauen eher diffus in der Scheitelregion als über Geheimratsecken. Doch es besteht genau wie bei Männern eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber DHT. Und wie bei Männern kann Haartransplantation bei diesen Frauen sinnvoll sein – sofern natürlich eine gründliche Abklärung durch Dermatologen bzw. Gynäkologen die erbliche (androgenetische) Natur des Haarverlusts bestätigt hat.

Geeignet ist eine Haartransplantation zudem bei Frauen, die über unschöne Narben an der Kopfhaut klagen (z.B. nach Liftings) oder die ihre angeboren hohe Haarlinie verändern möchten.

Haartransplantation Frauen: Ursachen des Haarverlusts gut abklären!

Frauen, die eine Haartransplantation wegen Haarausfalls wünschen, müssen vorgängig die Ursachen ihres Haarverlustes besonders sorgfältig und umfassend, d.h. ggf. unter Beiziehung einer Zweitmeinung, abklären lassen. Dies gilt auch vor einer Haartransplantation bei Frauen mit androgenetisch bedingtem Haarausfall, dessen hormonelle Auslöser gynäkologisch abgeklärt werden sollten (z.B. Menopause).

Auch sind vor einer Haartransplantation bei Frauen diverse Beschwerdebilder auszuschliessen bzw. zu behandeln, die einen Haarverlust zur Folge haben können, etwa Mangelerscheinungen (z.B. Eisenmangel, B12 Mangel) oder endokrinologische Störungen (z.B. Schilddrüsenunterfunktion, PCOS (Polycystisches Ovarial Syndrom).

Komplett abzuraten ist die Haartransplantation bei Frauen wie Männern mit auto-immunologisch bedingtem Haarausfall, der im Übrigen auch Körperhaare,  z.B. die Augenbrauen betreffen kann (z.B. kreisrunder Haarausfall, vernarbender Haarausfall).

 

 

Haartransplantation Frauen: das FUE Verfahren

Haartransplantation FUE in Teilrasur: Hinterkopf 2 Wochen postop offen und mit Haar überdeckt
FUE Haartransplantation: Frauen bevorzugen Teilrasur

In der Haarklinik bei Dr. von Albertini wird die Haartransplantation für Frauen und Männer nach der FUE Methodik durchgeführt, weil dieses Verfahren ohne Skalpell auskommt und schonend ist.

Die FUE Haartransplantation bei Frauen läuft bei Dr. von Albertini allerdings anders ab als bei Männern. Zwar entnimmt Dr. von Albertini während der Haartransplantation auch bei Frauen die follikulären Einheiten (Transplantate mit 1-3 Haaren) einzeln aus dem Hinterkopf. Hier, in der sicheren Zone, sind die Haarfollikel auch bei Frauen genetisch bedingt gegen den erblichen Haarausfall immun und daher für die Verpflanzung geeignet.

Doch bei einer FUE Haartransplantation bei Frauen rasiert Dr. von Albertini niemals den gesamten Hinterkopf, sondern nur 1-2 feine Streifen. Innerhalb dieser Streifen entnimmt er die winzigen Transplantate einzeln mit dem Micropunch. Den rasierten Streifen mit den Entnahmestellen überdecken die Frauen nach der Haartransplantation mit dem übrigen Haar – die maximal zwei Streifen sind daher unsichtbar.

In ausgewählten Fällen geht Dr. von Albertini bei FUE Haartransplantation für Frauen sogar noch einen Schritt weiter und führt eine so genannte Langhaar-FUE Haartransplantation durch, d.h. es werden überhaupt keine Haare rasiert.

Nach der Entnahme verläuft die FUE Haartransplantation bei Frauen nicht anders als bei Männern. Die tausenden feinen Transplantate, Grafts genannt, werden an jene Stellen verpflanzt, an denen die Haardichte abgenommen hat.

Ob bei Männern oder Frauen: Die Haartransplantation führt Dr. von Albertini als Operateur selbst aus. Ein hochprofessionelles Team unterstützt ihn dabei. Dank seines ausgeklügelten Verfahrens und seiner Streifentechnik kann Dr. von Albertini bei Frauen auch eine grosse FUE Haartransplantation mit bis zu 1500-1800 Grafts durchführen – eine hohe Anzahl Grafts in hoher Dichte ist ein wichtiger Faktor für überzeugende Ergebnisse der Haartransplantation bei Frauen. Doch auch die überdurchschnittlich hoher Überlebensrate der Transplantate und die langjährige Erfahrung mit der Wiederherstellung von Haarlinien sind in Haartransplantationen zentral – Frauen wie Männer können sich sicher fühlen, dass Aussenstehende den Eingriff nicht erkennen werden.

Haartransplantation Frauen: Wenden Sie sich an uns

Wünschen Sie eine Haartransplantation, ob Frau oder Mann, wenden Sie sich jederzeit an unsere Haarklinik. Das Erstgespräch führt Dr. von Albertini persönlich, unverbindlich und kostenlos. So können Sie für sich abschätzen, ob eine Haartransplantation für Frauen oder Männer für Sie infrage kommt. Weitere Information vorab, hilfreiches Bild- und Videomaterial, sowie Details zur Praxisausstattung, dem Vorgehen und Dr. von Albertini finden Sie auch online: www.swisshairdoctor.ch.

Haartransplantation: Frauen und Männer wenden sich an Dr. med. von Albertini

Hier finden Sie weitere Infos:

Dr. med. C. von Albertini, Spezialist für Haartransplantation FUE für Frauen