PRP Behandlung eine zustäzliche Option im Kampf gegen Haarausfall

Die Idee bei PRP gegen Haarausfall: Körpereigene Selbstheilungskräfte nutzen. Für einige Patienten mit Haarausfall kann PRP eine Option darstellen. Dr. von Albertini und sein Team beraten Sie gerne weiter.

PRP (Patelet Rich Plasma) ist das plättchen- und eiweissreiche Plasma, das aus Eigenblut des Patienten gewonnen wird. Seit einiger Zeit wird PRP auch zur Behandlung des Haarausfalls genutzt. Doch seit langem werden PRP-Injektionen zur Behandlung von Gelenkschäden sowie zur besseren Wundheilung erfolgreich angewandt.

Im PRP befinden sich Wachstumsfaktoren in konzentrierter Form. Die Idee, die hinter der PRP Behandlung von Haarausfall steckt, ist folgende: Wird PRP lokal injiziert, sollte die geballte Ladung an körpereigenen Wachstumsfaktoren im Gewebe neue Gefässe bilden und Selbstheilungsprozesse auslösen, die man sich  gerade auch bei androgenetischem Haarausfall in den geschwächten Haarfollikel wünscht. Angenommen wird dabei, dass PRP bei Haarauswahl ähnlich wie z.B. in der Gelenken körpereigene 'Reparaturprogramme' in Gang setzen und zellverjüngend wirken kann.


PRP Behandlung von Haarausfall: Wunderwaffe oder Wunderwässerchen?

PRP bei Haarausfall gehört zu den neueren Anwendungsbereichen. Es gibt erste, ermutigende Studien wonach PRP den androgenetischen (wie auch den autoimmunen) Haarausfall verlangsamen und den Haarwuchs bis zu einem gewissen Punkt fördern kann.

Allerdings: Wie gut und bei welchen Patienten das PRP gegen den Haarausfall wirkt, ist noch unklar. Es fehlen umfassende PRP-Untersuchungen mit Hunderten von Haarausfallspatienten und einem klaren Vergleich von behandelten und unbehandelten Kopfhälften mit Placebobehandlungen – also die Art von Nachweisen, die es für medikamentöse Wirkstoffe bereits gibt.

Klar ist aber auch so, dass PRP keine revolutionäre neue Wunderwaffe gegen Haarausfall ist, die bei allen Patienten über Nacht wirkt. PRP ist weder neu - seit Jahrzehnten wird PRP in der Gelenkchirurgie bei Menschen und sogar bei Reitsportpferden angewandt. Noch bewirkt PRP bei erblichem Haarausfall eine Wunderheilung. PRP Behandlung ist keine gleichwertige Alternative zur klassischen Behandlung von Haarausfall.

Doch bis zum Beweis des Gegenteils kann PRP eine zusätzliche Option unter vielen im Kampf gegen den Haarausfall sein.


PRP Behandlungen sinnvoll als weitere Option im Kampf gegen Haarausfall

Weil PRP nicht bei allen Patienten gleich gut wirkt, wendet es Dr. von Albertini vor allem in folgenden Fällen auf Patientenwunsch an:

  • PRP vor der Haartransplantation – Patienten, die mit der Haartransplantation zuwarten wollen, aber PRP nicht unversucht lassen wollen.
  • PRP statt Haartransplantation – Patienten, die für die eine Haartransplantation keine Option ist oder für die eine medizinische Behandlung mittels Finasterid oder Minoxidil nicht in Frage kommt.
  • PRP nach Haartransplantation – Patienten, für die eine ggf. angezeigte Weiterbehandlung mit Finasterid oder Minoxidil nicht in Frage kommt.
  • PRP zur Unterstützung der Haartransplantation und der medikamentösen Therapie - gewissermassen das Maximal Paket.

Dabei ist die PRP Behandlung ausserordentlich sicher und nebenwirkungsarm. Da PRP eigenes Plasma ist, sind allergische Reaktionen und Infektionen praktisch ausgeschlossen sind.


PRP Behandlung bei Haarausfall rasch, schmerzarm, nebenwirkungsfrei

Bei der PRP-Behandlung des Haarausfalls wird den Patienten zuerst venöses Blut entnommen und mittels Zentrifugierung im Labor in seine Bestandteile aufgetrennt. Der wertvolle Teil des Blutplasmas – das PRP – wird um ein Vielfaches konzentriert und das so gewonnene, körpereigene PRP-Extrakt wird anschliessend in die Kopfhautregionen injiziert.

Der Prozess von Blutentnahme bis zur letzten PRP-Injektion in die Kopfhaut dauert rund 30 Minuten und ist nicht nur risikoarm, sondern auch weitgehend schmerzfrei.

Nach einem PRP-Behandlungszyklus kann der Patient sofort wieder unter die Leute. In der Regel werden zwei bis drei PRP-Behandlungszyklen gegen Haarausfall durchgeführt, jeweils in einem Abstand von einem Monat, danach alle sechs Monate für den ‚Unterhalt’.

Dr. von Albertini dokumentiert bei jeder PRP Behandlung des Haarausfalls das Gesamtbild, so dass die Patienten die Effektivität der Behandlung auf das Haarwachstum beurteilen können. Mit dieser Information lässt sich entscheiden, ob sie PRP Behandlung des Haarausfalls weiterführen oder abbrechen möchten.


Kosten einer PRP Behandlung bei Haarausfall

800 CHF / PRP Behandlungszklus

I. d.R. werden 2-3 Zyklen im Abstand von einigen Wochen oder Monaten verabreicht.

Vereinbaren Sie mit Dr. von Albertini einen Beratungstermin zur Festlegung der individuellen PRP-Behandlung.